Umhüllt von Gottes Liebe

 

78d51-img_25112b252812529

Römerbrief 8; 35-39

35 Was also könnte uns von Christus und seiner Liebe trennen? Leiden und Angst vielleicht? Verfolgung? Hunger? Armut? Gefahr oder gewaltsamer Tod?
36 Man geht wirklich mit uns um, wie es schon in der Heiligen Schrift beschrieben wird: “Weil wir zu dir, Herr, gehören, werden wir überall verfolgt und getötet – wie Schafe werden wir geschlachtet! 37 Aber dennoch: Mitten im Leid triumphieren wir über alles durch die Verbindung mit Christus, der uns so geliebt hat.
38 Denn ich bin ganz sicher: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch irgendwelche Gewalten,
39 weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt.

In den letzten Wochen erinnerte Gott mich an eine wichtige Lektion. Eigentlich wissen wir alle, wie wir unser Leben leben sollten und wie wir in bestimmten Situationen reagieren sollten, aber oft ist es schwierig, auch richtig zu handeln.
Josua war um die 5 Wochen erkältet. Manchmal hatte man den Eindruck, dass es besser wird und dann fing das Ganze von vorne an. Also fühlte ich in den vergangenen Wochen öfters, dass ich nicht mehr kann und ich keine Kraft mehr habe.

Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass wir in so einer Situation das Bedürfnis haben mit jemanden zu reden, es jemanden zu erzählen der uns versteht. Wir geraten in Panik, rufen Bekannte und Freunde an, hören uns andere Meinungen an, suchen im Internet Informationen – das Gefühl der Angst überwältigt uns, bis Gott STOP sagt! Bleib stehen, atme, gib mir all deine Probleme und komm zur Ruhe. Mach dir keine Sorgen, ich hab alles unter Kontrolle! Die Angst kommt nicht von Gott und Gott möchte, dass wir mit unseren Problemen und Kämpfen zu Ihm gehen und nicht zu den Menschen. Kein Mensch kann dir Ruhe und Frieden geben so wie Gott.

Drei wichtige Dinge, die Gott mir in den letzten Wochen in mein Herz gelegt hat:

– Wir sind auserwählt, Gott liebt uns und ist barmherzig
– Wir haben einen Grund zum Leben, Gott geht vor uns auf dem Weg, egal was kommt
– Nichts trennt uns von seiner Liebe und er lässt uns nie im Stich.

Es hängt alles von den Entscheidungen ab, die wir im Leben treffen. Wählen wir Glauben oder wählen wir, uns in Unsicherheit zu begraben. Wählen wir Angst oder Mut? Traurig zu sein oder glücklich und dankbar für das, was wir haben? Entscheiden wir uns für „ich kann nicht” oder „ich kann alles durch Christus der mir die Kraft gibt“?! Entscheiden wir uns, zu den Menschen zu gehen oder direkt zu Gott? Wollen wir wachsen oder in unserer täglichen Komfortzone bleiben? Entscheiden wir uns, unsere Probleme zu seinen Füßen zu legen oder für jede Kleinigkeit in Panik zu geraten?

Das Leben mit Josua ist ein neuer Anfang für uns, ein Anfang, in dem Gott uns lehrt, auf geistiger Ebene jeden Tag, bei jeder Entscheidung und in jeder Situation weiter zu wachsen.
Ich bete das Gott uns die Kraft gibt, in den Situationen wo wir in Angst und Panik kommen, vollkommen auf Ihn zu vertrauen.

Psalm 121

1 Ich schaue hinauf zu den Bergen – woher kann ich Hilfe erwarten?
2 Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat!
3 Der Herr wird nicht zulassen, dass du fällst; er, dein Beschützer, schläft nicht.
4 Ja, der Beschützer Israels schläft und schlummert nicht.
5 Der Herr gibt auf dich Acht; er steht dir zur Seite und bietet dir Schutz vor drohenden Gefahren.
6 Tagsüber wird dich die Sonnenglut nicht verbrennen, und in der Nacht wird der Mond dir nicht schaden.
7 Der Herr schützt dich vor allem Unheil, er bewahrt dein Leben.
8 Er gibt auf dich Acht, wenn du aus dem Haus gehst und wenn du wieder heimkehrst. Jetzt und für immer steht er dir bei!

post-3

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s